Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/c-mon

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bin ich denn nur von Vollidioten umgeben?

Überall wo ich hinschaue, nur VOLLIDIOTen. Egal ob männlich oder weiblich, jeder spinnt zur Zeit rum. Ein Auslöser dafür könnte meiner Meinung nach einen sexuellen Ursprung haben, aber dazu nachher. Ich möchte eigentlich garnich als "Disser" oder "Hater" oder was auch immer dar stehen, ich sag euch einfach wie ich die Situation sehe.

 

Es gibt echt Leute, die einfach nur peinlich sind. Egal ob in ihrem Verhalten oder ihren Aussagen, man schämt sich nur für sie, müsste eigentlich Mitleid aufbringen.

Am schlimmsten ist das Mitläufertum: Es gibt echt Personen, die sich in ihrem Lügennetz verstricken, nur um auch "in" zu sein oder einfach zu einer Gruppe zu gehören. Diese Personen, ändern z.B. ihren Musikgeschmack (oder sagen zumindest sie haben jetzt einen anderen), damit die Gruppe die Person akzeptiert. So weit so gut. Passiert es jedoch, dass diese Person sich übernimmt und auf "Insider" macht, wirds langsam echt peinlich. Sie verbindet Songtitel mit Bands, so dass es einen totalen Widerspruch ergibt, macht auf totalen "Musikinsider" ('also das lied hat 240bpm weil das ein 4/4 takt is und die achtel eine halbe sekunde lang gespielt wird'), versucht sich auch im Aussehen den anderen anzupassen - alles vergeblich, da alles nur gespielt ist. Die Personen rühmen sich jedoch damit, was für harte Musik sie hören, doch schaut man in ihre Playlist, findet man Interpreten wie "Xavier Naidoo" oder "Jeanette Biedermann". Passiert dies über einen längeren Zeitraum, kann es passieren dass diese Person zum Opfer wird, es kann aber auch sein dass man dieser Person helfen will. Man brennt ihr Musik - versucht sie wieder an das Thema heranzuführen. Doch der gute Herr hat angeblich zu wenig Zeit zum Musik hören (Ich muss schon sagen, 6 stunden Freizeit am Tag sind einfach zu wenig um ein 70min langes Album anzuhören).

Was ich auch liebe, sind Personen, die immer ein Problem suchen; wenn es sein muss dafür auch eiskalt Dinge erfinden. So wurde ich in eine Sache hineingezogen, mit der ich gar nichts zu tun hatte, mir wurde eine Affäre vorgeworfen, die es nie gab und ich musste mich auf das geistige Niveau eines 13 jährigen, pubertierenden Mädchens (reales Alter: 16) herunterlassen. Nach ein paar ICQ-Gesprächen, bei denen ich unfundierte Argumente "hinnehmen musste", hatte ich auf diese Person natürlich keinen Bock mehr - es folgte die Ignorelist. Dreißt war es, als mich die Person letztens wieder angeschrieben hatte (neuer Account, weil sie ihr Ex auch immer auf ignore gesetzt hat) und so getan hat, als wäre nichts gewesen. Am Rande: gern verweise ich auch hierauf. Um zum Ausgangspunkt zurück zu kommen (Personen, die immer Probleme suchen), die genannte Person gehört zu dieser Gruppe. Sie terrorisiert meinen Kumpel schon seit mehreren Wochen, weil er mit ihr Schluss gemacht hat. Entweder will sies net kapieren, oder sie is einfach geistig nicht in der Lage es zu akzeptieren. Sie weiß den Grund und gut is, aber nein sie muss meinen Kumpel ja immer noch belästigen. Ich könnte mich zwar noch mehr über diese Person auslassen, doch kommen wir zur nächsten.

Jaaaaa, auch vermeindlich Erwachsene Personen können eine eingeschränkte Intelligenz besitzen. U.a. angeblich gebildete, mit Doktor betitelte Personen. So ist man selbst daran Schuld, wenn die Technik versagt (hätte angeblich in der Stunde zuvor (in der man auf Grund seiner Schulpflicht dem Lateinunterricht beisaß alles vorbereiten können) oder man keinen Mathelehrer als Vertretung bekommt, wenn das Fach Mathematik schon seit 3 Wochen ausfällt (man hätte sich ja selbst drum kümmern können, eine Mathevertretung zu bekommen). Bilderbuch-like wird es dann, wenn Schulaufgaben in folgender Form korrigiert werden:

korrigiert am:

27. des Monats: 5-er und 6-er

28. des Monats: 4-er und 3-er

29. des Monats: 1-er und 2-er

Um hier auf meinen Eingangsgedanken zurück zukommen (sexueller Ursprung): Von der einen Seite kann ich solche Leute verstehen, wenn mans in seinem ganzen Leben noch nie getrieben hat, wie will man sich in die soziale Gesellschaft eingliedern können? Von der anderen Seite: Ein Glück, dass solche Personen noch nie Sex hatten und hoffentlich auch nicht haben werden, denn sonst gehts mit der Welt in absehbarer Zeit steil bergab.

 

[Dienstag, 20.3.07, 23:00 Uhr]

20.3.07 23:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung